Sebastian Jones neuer Bundestrainer

0
63
DEB-Sportdirektor Christian Künast (links) und der neue U18-Damen-Nationaltrainer Sebastian Jones bei der Vertragsunterschrift. Foto: DEB

Iserlohner Eishockey-Eigengewächs übernimmt U18-Damen-Nationalmannschaft

Von Hendrik Klein

Er ist gebürtiger Iserlohner und ein Eishockey-Eigengewächs der Sauerländer. Sebastian Jones lernte das Schlittschuhlaufen auf der kleinen Eisfläche unter der Haupttribüne in der Eissporthalle am Seilersee. Über den ECD-Nachwuchs rückte der heute 41-Jährige ins Profiteam der Iserlohn Roosters – spielte Bundesliga, 2. Bundesliga und Deutsche Eishockeyliga mit dem Iserlohner EC, den Kassel Huskies, dem REV Bremerhaven, dem ETC Crimmitschau und den Eisbären Regensburg. Sebastian Jones schnürte 92mal in der Bundesliga sowie in der 2. Bundesliga seine Schlittschuhe und lief 355mal in der DEL auf. Jetzt wird der Verteidiger neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Eishockey-Profi tritt die Nachfolge von Franziska Busch an und wird das Amt ab sofort übernehmen, das teilte der Deutsche Eishockeybund mit.

Zuletzt Trainer beim ETC Crimmitschau

Nach Beendigung seiner aktiven Karriere schlug Jones eine Laufbahn als Trainer ein – mittlerweile verfügt der 41-Jährige über eine A-Lizenz. Der Iserlohner fokussierte sich bereits von Beginn an, hauptsächlich auf die Aus- und Weiterbildung des Eishockey-Nachwuchses. So trainierte Jones die U17 der Young Roosters EC und bis zuletzt die U17-Mannschaft des ETC Crimmitschau.

Assistenztrainer bei der WM in Zug

Auch der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist auf Sebastian Jones‘ Expertise als Nachwuchstrainer aufmerksam geworden und setzte ihn bereits mehrfach als Assistenztrainer bei den U16- und U18-Frauen ein. Unter anderem betreute er das U18-Nachwuchsteam, zusammen mit Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod, bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im schweizerischen Zug. So konnte Jones bereits umfangreiche Kenntnisse über verbandsinterne Strukturen und Abläufe erlangen, die ihm bei seinem Einstieg in die neue Position zugutekommen werden.

Seinen ersten offiziellen Einsatz als U18-Frauen-Bundestrainer wird Sebastian Jones im Juli 2024 bei einem Lehrgang in Füssen bestreiten, der gleichzeitig auch den Auftakt für die neue Saison 2024/25 bildet.

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Wir freuen uns darüber, dass wir Sebastian Jones für das Amt des U18-Frauen-Bundestrainers gewinnen konnten. Mit seiner breiten Erfahrung als Nachwuchstrainer, wird er unsere U18-Frauen-Nationalmannschaft auf ihrem Weg professionell begleiten und stetig weiterentwickeln. Zusätzlich kommen Sebastian seine bisherigen Einsätze beim DEB zugute, bei denen er sein zukünftiges Arbeitsumfeld und die Werte und Philosophie des Verbandes bereits kennenlernen konnte.“

 U18-Frauen-Bundestrainer Sebastian Jones: „Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe. Ich fand es von Anfang an bemerkenswert, mit welcher Leidenschaft und Begeisterung die Frauen-Nachwuchsteams des DEB ihrem Sport nachgehen. Und jetzt ein Teil der U18-Frauen zu sein und der Mannschaft bei der Weiterentwicklung zu helfen, das ehrt mich natürlich. Ich konnte die Mannschaft bereits einige Male begleiten, unter anderem bei der diesjährigen Weltmeisterschaft, daher ist es mir eine große Freude das Team jetzt als zuständiger Bundestrainer übernehmen zu dürfen.“

wave.inc

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein