Zwischen Balve und Mellen: K12 ab 8. April gesperrt

0
58
Die K12 zwischen Balve und Mellen wird ab Montag, 8. April, voll gesperrt. Dort finden dann eine Fahrbahnsanierung und Böschungssicherungsmaßnahmen statt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Symbolfoto: Hannah Heyn / Märkischer Kreis

(pmk). Die Kreisstraße 12 zwischen Balve und Mellen wird ab Montag, 8. April, voll gesperrt. Dort finden dann eine Fahrbahnsanierung und Böschungssicherungsmaßnahmen statt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Das teilt der Märkische Kreis mit. Die Sperrung ist aufgrund der örtlichen Gegebenheiten erforderlich. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer wird die Fahrbahnoberfläche erneuert. Zudem finden Böschungssicherungsmaßnahmen statt. Zur Stabilisierung einer abgängigen Böschung wird in einem Teilbereich sogenannte „bewehrte Erde“ hergestellt. Baukosten: etwa 900.000 Euro.

Umleitung über die B229

Der Kreis geht aktuell davon aus, dass die Arbeiten etwa drei Monate andauern. Eine Umleitungstrecke wird ausgeschildert: sie führt über die Bundesstraße 229, die Landesstraße 686 und die Kreisstraße 12. Der Anliegerverkehr im Baustellenbereich wird nach Möglichkeit aufrechterhalten. Je nach Baufortschritt und den anstehenden Arbeiten kann es aber möglich sein, dass eine Befahrung des Baubereiches auch für Anlieger nicht möglich sein wird. Das bauausführende Unternehmen und der Märkische Kreis werden die Einschränkungen für die betroffenen Anlieger so gering wie möglich halten – und bitten um Verständnis.

Für weitere Fragen steht der Märkische Kreis den Bürgerinnen und Bürgern unter der Rufnummer 02351 966 68 58 während der Dienstzeit zur Verfügung.

wave.inc

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein